Daijo-ji-Tempel
Digital- Museum der Maruyama-Schule

Übersicht HOME > Übersicht

Über das Digitale Museum der Maruyama-Schule des Daijoji-Tempels.

Willkommen im Digital-Museum der Maruyama-Schule des Daijo-ji-Tempels.

Der Daijo-ji-Tempel, der 745 im Stil des Koya-san Shingon-Buddhismus gebaut wurde, liegt in der Stadt Kasumi in der Hyogo Präfektur. In der Mitte der Edo-Zeit haben der Hauptpriester Mitsuzo (1716-1786) und der Prister Mitsuei (1753-1802) geplant, eine Empfangs-Halle im Tempel zu bauen. Damals wurde Maruyama Ohkyo( 1733-1795), dessen Talent von Mitsuzo erkannt und unterstützt wurde, mit der Ausmalung der Halle beauftragt. Viele Besucher des Tempels bewundern seitdem diese Malerei. Sie ist nicht nur ein Tempel-Schatz, sondern auch ein Kulturelles Erbe Japan´s.
Ohkyo und seine Schüler hinterließen ungefähr 165 Werke. Es sind Wandmalereien, Schiebetür-Malereien (Fusuma-e) und Malereien auf den schmalen Wandteilen über den Schiebetüren. Der Tempel wird deshalb auch der Ohkyo-Tempel genannt. Sein Pinsel gibt getreu wieder, was er gesehen hat, indem er in einzigartiger Weise perspektivische Techniken und Schattierungen mit einem religiösen Konzept des universellen Nebeneinanders und Gemeinwohles verbindet. Die representative Malerei der Empfangs-Halle, die als dreidimensionales Mandala aufgebaut ist, integriert religiöse Elemente, das Universum und die Architektur. Vor kurzem wurde ein Projekt zur Erhaltung dieser Malerei mit landesweiter Unterstützung geplant. Mit Unterstützung des Kultur-Ministeriums, der Hyogo-Präfektur, der Stadt Kasumi und Spenden der Gemeinde, wurde eine Aufbewahrungs-Halle gebaut, in der die Originale in zukunft angemessen aufbewahrt werden. Gleichzeitig entstand, der Plan, die Bilder zu reproduzieren. Mit neuester Digital-Technik wurden auserlesene Replica der Malereien, die die Originale ersetzen hergestellt, um dem Geist von Ohkyo´s Konzept des Daijo-ji zu erhalten.
Außerdem wurden in Verbindung mit dem Projekt,die Kulturschätze der Stadt Kasumi zu digitalisieren, 165 Meisterwerk von Ohkyo fertig digitalisiert. Das Digital-Museum basiert auf dieser Digitalisierung.
Bitte, sehen Sie die Webseite an. Wir laden Sie zu einer visuellen Besichtigung des Daijo-ji-Tempels und der wunderbaren Malerei der Maruyama-Schule ein. Durch Anklicken können Sie das gewünschte Werk genauer ansehen. Ein weiterer Klick öffnet die Schiebetüren und führt Sie in eine andere Maruyama-Welt. Wir hoffen, daß Sie an dem Rundgang Freude haben. Wenn Sie alles noch genauer sehen wollen, besuchen Sie uns im Daijo-ji-Tempel.


 
nächst

Übersicht

1. Über das Urheberrecht
2. Bibliographie
3. Vorstellung der beteiligen Firmen

Copyright ©Alle Rechte bei Kamei-san Daijo-ji